SEMAGER - Keyword Tool

Das richtige Keyword finden, Teil 5

Hallo Freunde der gepflegten Suchmaschinenoptimierung,

heute geht es schon in die 5. Runde zum theoretisch komplexen Thema „Das richtige Keyword finden“. Warum theoretisch? Mit den richtigen Hilfsmitteln und ein paar sauberen Überlegungen im Vorfeld ist das Thema zwar noch immer kein absoluter Selbstläufer, aber man kann sich (und seinen Nerven) das Thema schon vereinfachen. Und wir möchten doch alle unsere Zeit sinnvoller nutzen können, oder?

Für Neueinsteiger, Fans und Interessierte: Hier, hier, dort und genau hier finden sich die vorherigen Teile dieser kleinen Serie in unserem Blog. Vor allem Neulingen empfehle ich, sich alle Beiträge zu diesem Thema durchzulesen. Denn auch wenn man es sicher zum Teil nicht mehr hören kann, aber: Die Keywords bilden schlicht und ergreifend die Grundlage für alle weiteren Optimierungen. Ohne sinnvoll ausgewählte Keywords wird einfach „ins Blaue“ optimiert und man KANN Erfolg haben, ja – aber die Wahrscheinlichkeit, gut bei Google gelistet zu werden, ist um einiges geringer und sinkt weiter mit jeder Konkurrenzwebsite, die im Vorfeld Ihre Keyword-Hausaufgaben gemacht hat. (Wer keine Muße, Zeit, „Lust“ hat, sich dem Thema zu widmen, kann sich auch bspw. an eine SEO-Agentur wenden. 😉 )

Heute widmen wir uns jedenfalls dem Tool semager, einem kostenlosen Tool für die Keyword-Recherche.

SEMAGER - Keyword-Suchmaschinesemager.de präsentiert sich nach dem Aufruf durchaus angelehnt an die berühmte Suche bei Google – allerdings mit einem leichten Charme von „Informatiker haben mich programmiert UND designed“. Aber es ist aufgeräumt und für jeden einigermaßen Online-affinen Menschen ohne große Probleme zu bedienen.

Im Anschluss kann man dann nach seinem gewünschten Hauptkeyword suchen und bekommt folgende Ansicht präsentiert.

Das solltest du wissen  Das richtige Keyword finden, Fazit

SEMAGER - die Ansicht

Hier bekommt man einerseits ganz normale Suchergenisse präsentiert (wen eine Suche abseits von Google interessiert), man kann aber auch auf den für uns interessanten Link oben links klicken: Verwandte Wörter finden.

Hat man dies getan, bekommt man die von semager gesammelten Infos zum Begriff (in unserem Fall wieder die gute, alte Suchmaschinenoptimierung) und passende Alternativ-Keywords präsentiert. Das sieht dann in etwa wie folgt aus:

semager - Ergebnis 1 semager_4Hier findet man dann schlicht und übersichtlich präsentiert Begriffe, die mit dem ursprünglichem Begriff verwandt sind – und noch zusätzlich 2 weitere Spalten mit Begriffen, die – laut semager – in Beziehung zum ursprünglichen Begriff stehen.

Außerdem zu sehen sind noch die vorgeschlagenen Kategorisierungen (Wichtig für Eintragungen in z.B. Web-Kataloge, Stichwort: Linkbuilding), eine mögliche Erklärung des Begriffs (man sollte aber idealerweise selbst schon wissen, mit welchem Begriff man hantiert) und – ebenfalls recht interessant – eine Grafik, die die Beziehung der Vorschläge untereinander und mit dem ursprünglichen Begriff visualisiert.

Fazit

Ebenfalls ein interessantes Tool, da es auch – abseits der Vorschläge – noch hilfreiche Informationen liefert, die einem beim Gesamtkunstwerk Suchmaschinenoptimierung durchaus dienlich sein können. Aber wie immer gilt auch hier: Die Daten kommen von Maschinen/Algorithmen, sind also immer noch mindestens mit dem gesunden Menschenverstand zu überprüfen (Konkret auf das Beispiel bezogen: Wenn Sie eine SEO Agentur in Essen betreiben, müssen Sie nicht auf „Webdesign Berlin“ optimieren 😉 )