iPhone 4G bricht alle Rekorde

iPhone 4G

Apple bricht mit seinem neuen iPhone 4 alle Rekorde.

Innerhalb eines Tages gingen für das Smartphone weltweit mehr als 600 000 Vorbestellungen ein. Solch einen Wert in 24 Stunden erreichte kein Gerät zuvor. Der Ansturm setzte die Server der Online-Shops weltweit außer Gefecht.

Bei der Telekom, dem deutschen Apple-Partner, ging zwischenzeitlich gar nichts mehr. Die Internetseiten von Telekom und Hotline waren stundenlang nicht erreichbar. In den Apple-Läden in den USA bildeten sich Menschenschlangen. Wer sich jetzt erst für ein iPhone 4 entscheidet, muss Wochen warten. Die Telekom vertröstet ihre Kunden pauschal auf den Juli. Apple in den USA gibt sich in seinem Online-Shop konkreter und nennt als Auslieferungsdatum den 14. Juli.

„Das war die größte Anzahl an Vorbestellungen, die wir jemals an einem Tag hereinbekommen haben“, verkündete Apple im kalifornischen Cupertino. „Das war weit mehr, als wir erwartet hatten.“

US-Analysten prophezeien bis zu zehn Millionen verkaufte iPhones im Quartal – vorausgesetzt, Apple hat keine Lieferschwierigkeiten.

Am 24. Juni werden die ersten Handys ausgeliefert. Wie viele das sein werden, ließen die Unternehmen offen. Ein Telekom-Sprecher verriet nur: „Wir haben deutlich weniger Geräte zugebilligt bekommen, als wir bestellt hatten.“ Dem US-Wettbewerber AT&T erging es ähnlich. Der Konzern nimmt vorerst keine Reservierungen mehr an. Es ist nicht das erste Mal, dass Apple mit der Produktion eines neuen Geräts Probleme hat. Auch beim jüngst herausgebrachten Tablet-Computer iPad stellten die Kalifornier die Geduld der Kundschaft auf eine harte Probe.

Das solltest du wissen  Content Marketing Tipps für Einsteiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.