Google Trips Preview

Google Trips erleichtert das Reisen

Die Verknüpfung verschiedener eigener Dienste ist schon seit langem eine bekannte Maßnahme großer Konzerne, den User mehr an sein Unternehmen zu binden, siehe z.B. Facebook/Instagram oder Google/Youtube (oder Google+ 😀 ).

Aktuell führt Google einen Betatest einer neuen App durch, namentlich „Trips“. Hiermit will Google dem Benutzer die Reise/das Reisen komfortabler gestalten und greift dabei auf die Features moderner Smartphones sowie der eigenen Services zurück.

Google Trips

Hierzu bündelt die App einkommende E-Mails im Gmail-Konto mit Bezug zu einer Reise und stellt sie übersichtlich zusammen. Flug- oder Hotelinformationen werden so übersichtlich dargestellt. Wer seine E-Mails nicht von Google auslesen lassen möchte, kann sich auch manuell in der App Reisen zusammenstellen und erhält, dem gewünschten Ziel entsprechend, z.B. nützliche Informationen zu Shoppingmöglichkeiten, ärztlicher Versorgung vor Ort oder auch schlicht Restaurantempfehlungen.

Google versucht natürlich, dass die Benutzer möglichst nicht die eigenen Dienste verlassen und so kontinuierlich im „Google Flow“ bleiben. Anzunehmen ist, dass Google bei einem Erfolg das Konzept über kurz oder lang auch entsprechend ausbaut und so dann womöglich auch Anwendungen für Investitionen abseits des Reisen veröffentlicht.

Interessant aus SEO-Sicht wird sein, wie Informationen auf der eigenen Seite am besten aufbereitet werden, so dass Google sie für „Trips“ weiterverwerten kann – sofern man dies möchte.

Wer die App probieren möchte, kann sich – auf eigene Gefahr – die Beta hier für sein Android-Gerät herunterladen.

google schafft visible pagerank ab

Google schafft visible PageRank ab

Google schafft Visible Pagerank ab: Bereits im November 2014 informierte Google, dass es kein Update des PageRanks in der Google Toolbar mehr geben wird, also kein äußerlich sichtbares Update. Das letzte Update und alle bis vorletzte Woche sichtbaren Werte stammten bereits aus der Datenbank aus Dezember 2013.

Für die Optimierungen und die Betreiber von Websites ändert sich durch den Wegfall des Visible PageRanks nichts

visible pagerank darstellung

In dieser grafischen Form wurde uns der Visible PageRank angezeigt

Was viele immer noch nicht wissen: Es wurde nicht der PageRank abgeschafft, sondern der Visible PageRank. Dieser war lange Zeit eine gute Orientierung für die Einschätzung der Popularität von Webseiten. Anders als der PageRank, den Google zur Berechnung des Rankings von Webseiten verwendet, wurde der Visible PageRank nur selten aktualisiert und in einer vereinfachten Form dargestellt.

Die Abschaffung des Visible PageRanks soll laut Google dazu beitragen, in der sehr komplexen Bewertung einer Webseite Verwirrungen über die Bedeutung dieser Kennzahl zu vermeiden.

Lesen Sie in Sachen Visible Pagerank auch:

http://searchengineland.com/rip-google-pagerank

http://www.business2community.com/seo/end-google-pagerank

 

 

Google testet Grüne „Anzeige“ Labels

Google scheint eine neue Farbe für die AdWords Ergebnisse zu testen: Die Icons neben den Display-URLs sind nun grün und nicht mehr gelb.   Zuerst schien nur das englische Google betroffen zu sein, doch mittlerweile melden sich mehr und mehr User aus ganz Europa.

Die AdWords Anzeigen passen daher farblich nun zu den dargestellten URLs in den SERPs. Ob das ganze bestehen bleibt oder nur ein einmaliger Test war ist noch nicht bekannt.
Sollte sich die Änderung allerdings durchsetzen sind mögliche Änderungen in den CTRs möglich.

 

google adwords update 2016

Neue Features bei Google AdWords Update 2016

Google AdWords erhält 2016 nun auch ein umfangreiches Update und neue Features. Gut 15 Jahre ist das beliebte Werbeplattform von Google nun bereits auf dem Markt und aus Sicht von Google wohl nicht mehr ganz zeitgemäß. Dies lässt zumindest das Google AdWords Update vermuten.

Bereits seit Anfang des Jahres veröffentlichte Google neue Features für Google AdWords:

 

AdWords Features Updates – März 2016

Acccount settings update Set more relevant bids automatically for your Dynamic Search Ads.
3/24/2016
Help Center | Google+
Help update Take the revamped Search Advertising exam for Google Partners.
3/17/2016
Help Center
New feature update Simplify mobile app engagement campaigns with mobile ID remarketing lists
3/7/206
Help Center | Blog post
New feature update Automatically sync your business data into AdWords with new scheduled uploads.
3/3/2016
Help Center |
New feature update Download AdWords Editor version 11.3 for video campaigns, HTML5 ads, and callout extensions.
3/1/2016
Help Center | Download AdWords Editor

 

AdWords Features Updates – Februar 2016

 

New feature update Easily test, measure, and apply changes to your campaigns with campaign drafts and experiments.
2/25/2016
Help Center | Blog post | Google+
Acccount settings update Set up automated bid strategies easily and efficiently using the new workflow in campaign settings.
2/11/2016
Help Center | Google+ | Search Automated Bidding Guide
Switch to using to a new feature Upgrade your Flash display ads to HTML5 ads
2/9/2016
Help Center | Google+ | HTML 5 Toolkit
New feature update The AdWords app for Android updates include universal app campaigns and new conversion columns.
2/4/2016
Help Center | Google+

 

AdWords Features Updates – Januar 2016

 

New feature update See deeper insights in your AdWords reporting with algebraic formulas in custom columns.
1/26/2016
Help Center
New feature update Download the iOS version of the AdWords mobile app, now available to all AdWords customers.
1/28/2016
Help Center | Blog post | Google+ | Download

 

Google kommt bei dem AdWords Update vor allem den Wünschen und Bedürfnissen der User nach, welche in der zurückliegenden Zeit von Kunden oder Google Partner geäußert wurden.

Neues, übersichtliches AdWords Dashboard

 

Laut dem Bericht auf Google Inside AdWords  berühren die AdWords Neuerungen 3 Bereiche:

  1. Fokus auf eigenes Business
  2. Besseres Reporting
  3. Übersichtliche, häufig gebaruchte, Datennutzung.

Zunächst jedoch werden die Neuerungen in einer Beta-Phase von ausgewählten AdWords Kunden getestet werden, so Jerry Dischler von Google.

weitere Quellen zu diesem Thema:

http://www.thesempost.com/updates-on-googles-4-adwords-ads-no-sidebar-ads-change/   

http://searchengineland.com/adwords-redesign-first-look-246074   

http://mumbrella.com.au/this-years-most-important-google-adwords-update-348216 

 

 

 

 

 

 

tumblr_nauay2pdi11tubinno1_1280

„Mobilegeddon 2“ – Google bringt Update im Mai

Seit knapp einem Jahr bevorzugt Google bereits „mobil-freundliche“ Webseiten, auf seinem offiziellem Blog hat Google nun angekündigt diesen Webseiten ab Mai einen weiteren Boost zu geben.

Die Suchmaschine will damit bezwecken, dass Nutzer in Zukunft noch mehr Seiten finden welche für sie relevant und mobile-friendly sind. Bereits im April 2015 hatte Google eine solche Maßnahme vorgenommen, und wird relevante Seiten weiter pushen.

Eine kleine Info-Grafik dazu wie sich Content auf verschiedenen Auflösungen verhält

Quelle: Google.de

 

Mobilegeddon 2 sollten Websites beachten

Wenn Ihre Website bereits an Smartphones und Co angepasst ist, dann haben Sie nichts zu befürchten. Haben Sie bisher jedoch noch nicht auf das erste „Mobilegeddon“ reagiert, so wird Ihre Seite im Zuge des Mobilegeddon 2 weiter abrutschen.

Einen konkreten Termin für das Update nennt Google noch nicht.

Informieren Sie sich über Googles Mobile Richtlinien:

Mobile-friendly Test
Richtlinien für mobile Webseiten