Was ist Google Freshness?

Lernen Sie mehr über Google Freshness

Google Freshness-Update

Google hat die Fachwelt mal wieder richtig überrascht: So kündigt Google in seinem offiziellen Blog ein Algorithmus Update an, das die “Freshness” (also die “Aktualität”) bei bestimmten Suchanfragen noch stärker bewertet. Dieses dürfte sich - so Google - auf bis zu 35 % aller Suchanfragen auswirken.

Zum Hintergrund: Bereits Anfang 2010 hatte Google seine interne Datenstruktur unter dem Stichwort „Caffeine“ völlig neu organisiert. Das Caffeine-Update erlaubte es Google, die indizierten Seiten - und deren Verknüpfung untereinander - wesentlich schneller auszuwerten. Das Resultat war, dass Google neue Seiten und Veränderungen an bestehenden Seiten viel schneller in den Index einfließen lassen konnte. Wohl selbst für Google überraschend war es allerdings, dass sich seitdem nicht sehr viel an den sichtbaren Suchergebnissen geändert hat.

Abhilfe soll nun das neue Google Freshness Update schaffen. Es handelt sich dabei um einen Algorithmus, bei dem die Aktualität der Inhalte eine entscheidende Rolle spielt. So werden aktuelle Inhalte im Ranking stärker berücksichtigt, als ältere oder veralterte Inhalte. Dieses erscheint auch als ganz vernünftig: wer zum Beispiel nach „Griechenland Euro“ sucht, will keinen alten Artikel finden, in dem es um die Aufnahme von Griechenland in die Eurozone ging.

Wie sind nun die erwarteten Auswirkungen auf das Ranking? Hier sind drei Punkte zu beachten:

  • Recent events or hot topics: Hier geht es um aktuelle Themen. Bei diesen gab es auch vorher schon das so genannte QDF (“Query deserves freshness”). Das scheint jetzt noch etwas mehr in die Suchergebnisse einzufließen.
  • Regularly recurring events: Damit sind Suchanfragen für Ereignisse gemeint, die regelmäßig wiederkehren, z. B. “Bundestagswahl“. In solchen Fällen will Google bewirken, dass sich die Suchergebnisse eher auf das aktuelle Ereignis (also zum Beispiel Prognosen für die Bundestagswahl 2017 und nicht die Prognosen für die Bundestagswahl 2013) beziehen.
  • Frequent updates: Hierbei geht es um Themen, bei denen sich oft etwas ändert. Das könnten natürlich viele Shopping-Suchbegriffe wie “x testberichte”, “x testsieger” und weitere Begriffe sein.

Besonders der dritte Punkt des Google Updates ist für uns als Suchmaschinenoptimierer wichtig, denn es gilt, im Rahmen unserer Serviceleistung in Abstimmung mit unseren Kunden bestehende Webseiten auf die Aktualität hin zu überprüfen, ggf. anzupassen oder auch durch gänzlich neu geschriebene Inhalte zu ersetzen, um damit beim Google Freshness Update Ranking-Punktegewinne zu erzielen