Keywordbestimmung & Keyword Analyse

Keywords (Key Words) sind für den wirtschaftlichen Erfolg Ihrer Website das wichtigste Kriterium einer erfolgreichen Suchmaschinenoptimierung.

Nehmen Sie sich deshalb einen Moment Zeit und bestimmen Sie in Ruhe die für Sie relevanten Begriffe. Mit der folgenden Auflistung an Kriterien bei der Keyword Bestimmung möchten wir Ihnen eine erste Hilfestellung leisten. Gerne hilft Ihnen ein persönlicher Ansprechpartner bei der Keyword Analyse und stellt mit Ihnen die effektivsten Key Words zusammen.

Bringen Sie sich in die Situation eines potenziellen Kunden. Wie würden Sie suchen, welche Begriffe würden Sie bei Google eingeben? Gesuchte Keywords sind nicht immer exakt das Wort, welche das Produkt oder die Dienstleistung beschreiben. User (Googler) suchen nach ihren eigenen Vorstellungen und ohne vorab durchgeführte Keyword Analysen.

Und wie der User nach etwas sucht, zeichnet eine Suchmaschine, allen voran Google, genau auf und verwertet die Suchanfragen für das eigene Google Netzwerk.

Machen Sie sich diese Statistiken zu Nutzen und recherchieren Sie im Google Adwords Keyword Tool und bringen Sie die monatlichen Suchanfragen in Erfahrung. Denn nicht die meisten Suchergebnisse sondern die meisten Suchanfragen pro Monat bringen den größten wirtschaftlichen Erfolg für Ihr Unternehmen.

Google Keyword Tool

Google Keyword Tool

Nutzen Sie unterschiedliche Schreibweisen der jeweiligen Wörter (z.B. Key Word anstelle von Keyword). Wählen Sie zwischen Singular und Plural (z.B. Keywords anstatt Keyword) und greifen Sie auch auf artverwandte Begriffe / Semantik zurück (z.B. Keyword oder Key Word oder aber Suchbegriff), um einen möglichst breit gefächerten Auftritt zu erlangen.

Analysieren Sie Ihre Mitbewerber. Gerne stehen wir Ihnen mit unseren speziellen Tools zur Seite.

Nutzen Sie bereits existierende Kernzahlen des Google Analytics Tools, um evtl. Trends in den Suchverhalten Ihrer Seitenbesucher zu erkennen.

Greifen Sie auf Longtail Keywords zurück, also auf Keywords, die sich aus mehreren Begriffen zusammensetzen. Einzelne Keywords stellen oft nur Prestige dar, nicht aber größeren Umsatz.

Beispiele:
Fernseher vs. Sony LCD 37“ oder Sony LCD 37 Zoll
oder auch
Hundefutter vs. Allergie Futter für Hunde

Denn wo glauben Sie, ist das Kaufinteresse größer?

Google Suggest

Ein ebenfalls kostenloses und unkompliziertes Tool für die richtige Keywordfindung ist das sog. Google Suggest. Hier können Sie durch einfache Eingabe eines möglichst sinnvollen Keywords auf die Datenbank von Google zurückgreifen und bekommen so die - laut Google - häufigsten Suchanfragen zu dem jeweiligen Begriff präsentiert. Ähnlich wie bei einem Brainstorming werden so noch weitere, zum Teil oftmals lohnenswerte Begriffe geliefert, auf die man bei einer Suchmaschinenoptimierung noch optimieren kann. Allerdings ist hier auch unbedingt darauf zu achten, die weniger sinnvollen Vorschläge im Rahmen der SEO auch entsprechend für sich selbst auszuschließen.

Weitere Informationen zu Google Suggest erhalten Sie in unserem SEO-Blog.

Übersuggest

Ein ähnliches Tool, allerdings von einem Drittanbieter, ist Übersuggest. Hier werden dem Benutzer deutlich mehr Keyword-Kombinationen zum Ausgangsbegriff präsentiert. Dabei wird auch auf die Daten, die Google selbst liefert, zurückgegriffen. Der Vorteil von Übersuggest ggü Google Suggest ist, dass hier noch zusätzlich erweiterte Informationen abrufbar sind - so beispielsweise die Google Trends-Zahlen zum jeweiligen Begriff. Das Tool ist ebenfalls kostenlos und benötigt keinerlei Anmeldung/Registrierung oder ähnliches.

Weitere Informationen zu Übersuggest können Sie hier nachlesen.