Die besten Social Media-Kanäle für Ihre Marke

Die besten Social Media-Kanäle für Ihre Marke

Das Erstellen einer Social-Media-Strategie für Sie oder Ihren Kunden umfasst viele Teile, einschließlich der zu verwendenden Social-Media-Kanäle. Schließlich möchten Sie die bestmögliche Rendite für Ihre Beiträge erzielen.

Wie entscheiden Sie, welche Kanäle am besten geeignet sind?

Entscheiden Sie sich für die größten und bekanntesten Favoriten wie Facebook? Oder entscheiden Sie sich für ein aufstrebendes Netzwerk mit weniger Wettbewerb?

Entscheidungen Entscheidungen…

In diesem Artikel erfahren Sie, welche Social-Media-Kanäle vorhanden sind und welche Arten von Inhalten auf den einzelnen Kanälen am besten funktionieren.

Welche Social-Media-Kanäle eignen sich am besten für Ihr Unternehmen?

Qualität ist immer wichtiger als Quantität. Es ist besser, zwei oder drei Kanäle auszuwählen und qualitativ hochwertige, konsistente Inhalte zu veröffentlichen, als sich auf mehrere Kanäle zu verteilen und Inhalte von geringer Qualität zu veröffentlichen. Wenn Sie sich auf einige Netzwerke konzentrieren, haben Sie Zeit für Interaktionen und Gespräche, was letztendlich zu mehr Conversions und Kunden führt.

Jörg Strömsdörfer – Marketing Managerin bei DieWebAG – rät, sich mehr Gedanken über die Qualität der Posts zu machen, die sie für ihre Kunden erstellen. Er bittet Kunden außerdem, zu überprüfen, ob der Inhalt ihrer Organisation entspricht, und ermutigt sie, zu interagieren und zusätzlichen Inhalt zu veröffentlichen.

Aber wie entscheiden Sie, welche Social-Media-Kanäle für Ihr Unternehmen oder das Ihres Kunden am besten geeignet sind?

Hier sind die Dinge, die Sie berücksichtigen müssen:

Was sind Ihre Social-Media-Ziele?

Was sind Ihre Social-Media-Ziele?

Bevor Sie entscheiden, welche Social-Media-Kanäle verwendet oder welche Arten von Inhalten produziert werden sollen, müssen Sie Ihre Social-Media-Ziele kennen.

Wenn Sie keine Ziele haben, können Sie die Leistung nicht messen.

Fragen Sie sich: “Was möchte ich in den sozialen Medien erreichen?”

Beispielsweise:

  • Wenn Sie die Markenbekanntheit steigern möchten, sollten Sie etablierte Plattformen wie Facebook anstelle von aufstrebenden Netzwerken wie TikTok verwenden.
  • Wenn Sie mehr Leads generieren möchten, sollten Sie LinkedIn verwenden, da es für B2B-Marketing bekannt ist.
  • Wenn Sie ein Produkt verkaufen möchten, sollten Sie einen visuellen Kanal wie Instagram oder Pinterest in Betracht ziehen, der sowohl Produkt-Tags als auch Preise mit Links zu Ihrem E-Commerce-Shop bietet.

Welche Social-Media-Kanäle nutzen Ihre Zielgruppe?

Der nächste Schritt besteht darin, zu bewerten, welche Kanäle Ihre Zielgruppe verwendet.

Wenn Sie oder das Publikum Ihres Kunden beispielsweise die meiste Zeit auf LinkedIn verbringen, wäre es Zeitverschwendung, Snapchat zu verwenden.

Wenn Sie bereits soziale Medien verwenden, überprüfen Sie Ihre vorhandenen Daten, um festzustellen, was funktioniert. Sie können beispielsweise die Einblicke in die Facebook-Seite überprüfen, um festzustellen , wer Ihre Inhalte anzeigt und mit ihnen interagiert:

Facebook Einblicke

Pro-Tipp: Verwenden Sie zusätzliche Social-Media-Analysetools, um weitere Erkenntnisse zu messen.

Wenn Sie jedoch neu anfangen oder potenzielle neue Kanäle prüfen möchten, bietet das Pew Research Center einige nützliche Daten zur Demografie der Nutzung sozialer Medien .

Zum Beispiel in den USA:

  • Pinterest ist bei Frauen (41%) beliebter als bei Männern (15%).
  • 90% der LinkedIn-Nutzer nutzen auch Facebook.

Nehmen Sie sich Zeit, um die besten Kanäle für Ihre Zielgruppe anhand von Daten in die engere Wahl zu ziehen.

Welche Social-Media-Kanäle nutzen Ihre Konkurrenten?

Ein weiterer nützlicher Schritt besteht darin, zu überprüfen, welche Social-Media-Kanäle Ihre Konkurrenten verwenden. Wenn Sie sich Ihre Konkurrenz ansehen, erhalten Sie auch eine Vorstellung von den typischen Inhalten in Ihrer Branche oder Nische.

Zu stellende Fragen:

  • Welche Kanäle nutzen Ihre Konkurrenten?
  • Welche Kanäle bieten das größte Engagement?
  • Welche Art von Inhalten auf jedem Kanal sorgt für das größte Engagement?

Mithilfe von Überwachungstools für soziale Medien können Sie Warnungen und Benachrichtigungen einrichten, die die Online-Aktivitäten Ihres Konkurrenten verfolgen.

Welche Ressourcen stehen zur Verfügung?

Wir haben bereits hervorgehoben, dass Qualität wichtiger ist als Quantität. In dieser Phase ist es wichtig zu überlegen, wie viele Social-Media-Kanäle Sie benötigen, um Ihre Ziele zu erreichen.

Wenn Sie beispielsweise nur einen Kanal verwenden, können Sie die Markenbekanntheit möglicherweise nicht steigern.

Es ist auch wichtig, Ihr Budget und Ihre Fähigkeiten zu berücksichtigen.

  • Wie viele Kanäle kann ich innerhalb meines Budgets verwalten?
  • Verfüge ich über die richtigen Fähigkeiten, um den Inhalt für diese Kanäle zu erstellen?

Beispielsweise:

  • Wenn Sie ein kleines Budget haben , können Sie möglicherweise zunächst nur einen Kanal auswählen. Der Versuch, mehr Kanäle abzudecken, würde wahrscheinlich zu Inhalten und Interaktionen von geringer Qualität führen.
  • Wenn Sie nur über begrenzte Ressourcen verfügen , verfügen Sie möglicherweise nicht über die erforderlichen Fähigkeiten, um den richtigen Inhaltstyp zu erstellen. Wenn Sie sich beispielsweise für Pinterest entscheiden, benötigen Sie einen Grafikdesigner, um beeindruckende Bilder zu erstellen.

Überlegen Sie also, was Sie mit Ihren Ressourcen anfangen können und was nicht.

Welche Social-Media-Kanäle gibt es und welche Art von Inhalten funktioniert auf jeder Plattform am besten?

Wenn es um soziale Medien geht, haben Sie die Qual der Wahl mit der Anzahl der Kanäle zur Auswahl:

statista graphic social media networks

Die beliebtesten sozialen Netzwerke sind nach der Anzahl der monatlich aktiven Benutzer (MAUs) geordnet. Diese Netzwerke haben normalerweise auch das höchste Engagement.

Zum Beispiel erhält Facebook – das erste Netzwerk, das 1 Milliarde MAUs erreicht hat – ein hohes Engagement. Während Pinterest – das schnellste, das 10 Millionen MUVs (monatliche eindeutige Besucher) erreicht – weniger Engagement hat.

Die meisten sozialen Netzwerke haben eine globale Anziehungskraft. Andere – wie Qzone und WeChat in China – sind jedoch länderspezifisch.

Jeder Kanal hat seine Vor- und Nachteile, einschließlich der Art des Inhalts, der die beste Leistung erbringt. Schauen wir uns also nacheinander jeden einzelnen an.

Facebook

Facebook ist das beliebteste soziale Netzwerk, das jeden Monat von über 2 Milliarden Menschen genutzt wird.

Aus geschäftlicher Sicht nutzen über 80 Millionen KMUs (kleine und mittlere Unternehmen) Facebook-Seiten und über 6 Millionen die Werbeplattform. Dies geht aus dem Gewinnaufruf von Facebook für das zweite Quartal 2018 hervor .

Aus Sicht des Social Media Marketings ist Facebook ist wichtigste Kanal für B2C-Vermarkter (68%) und B2B-Vermarkter (48%).

Die meisten Arten von Inhalten funktionieren gut auf Facebook, einschließlich herkömmlicher Texte, Bilder und Videos sowie Live-Videos und -Geschichten. Der Schlüssel besteht darin, qualitativ hochwertige Inhalte zu erstellen , die die Interaktion der Benutzer fördern.

Instagram

Auf Facebook ist Instagram angesagt . In den letzten Jahren hat das Netzwerk etablierte Kanäle wie Twitter und LinkedIn überholt und hat jetzt über 1 Milliarde Nutzer. Es ist auch das zweitwichtigste soziale Netzwerk für Vermarkter.

Instagram ist eine mobile visuelle App. Daher ist es wichtig, qualitativ hochwertige Fotos und Videos zu veröffentlichen, die Ihre oder die Marke Ihres Kunden bestmöglich präsentieren. Vergessen Sie jedoch nicht, Hashtags in Ihren Untertiteln zu verwenden, da diese auch Interesse und Engagement erzeugen.

Ohne Zweifel sind Instagram-Geschichten die beliebteste Art von Inhalten auf dem Kanal. Nutzen Sie diesen Trend also:

Quelle: https://socialmediaexplorer.com/

LinkedIn

LinkedIn hat sich von einer Plattform für Lebensläufe und Jobsuche zu einem sozialen Netzwerk für Fachleute entwickelt. Obwohl Personalvermittler immer noch Stellenangebote veröffentlichen, können Einzelpersonen und Unternehmen Aktualisierungen über Beiträge und Artikel austauschen. Und LinkedIn hat jetzt native Videopostings und Live-Videosendungen.

Pro-Tipp: Wenn Sie Videoinhalte veröffentlichen, stellen Sie sicher, dass Sie Bildschirmunterschriften einfügen, die viele Benutzer im Büro im stillen Modus ansehen.

LinkedIn ist eine beliebte Plattform für B2B-Vermarkter, da das Publikum aus Geschäftsleuten aus verschiedenen Branchen besteht, von denen viele eine entscheidende Rolle spielen .

HubSpot stellte fest, dass LinkedIn für die Generierung von Leads fast dreimal effektiver war als Twitter und Facebook:

linkedin lead generation

Twitter

Der Inhalt auf Twitter ist etwas anders. Im Gegensatz zu anderen Kanälen beschränkt Twitter jeden Tweet auf 280 Zeichen, daher muss Ihre Nachricht auf den Punkt gebracht werden.

Es ist aber nicht nur eine textbasierte Plattform. Im schnellen Newsfeed werden häufig GIFs zusammen mit Bildern und Videos verwendet, um die Aufmerksamkeit der Benutzer auf sich zu ziehen.

Twitter ist ideal, um Gedanken auszutauschen, Fragen zu stellen und Veranstaltungen und Webinhalte zu bewerben:

Pinterest

Jeden Monat nutzen über 250 Millionen Menschen Pinterest als Inspiration – ob das nun ein neues Hobby oder ein neuer Look ist. Und 78% von ihnen sagen, dass Inhalte von Marken nützlich sind.

  • 1,5 Millionen Unternehmen nutzen jetzt den visuellen Marketingkanal , um ihre Produkte und Dienstleistungen mit Pins zu bewerben.

Jeder Pin enthält ein Bild, eine Infografik oder ein Video sowie einen Link zurück zur Quelle. Dies macht ihn zu einem großartigen Kanal, um den Verkehr auf Ihre Website zu lenken.

Pins bleiben auch länger. Während Tweets eine Lebensdauer von 15 bis 20 Minuten haben, kann ein Pin bis zu 4 Monate dauern .

Die Pins mit der besten Leistung sind in der Regel hohe vertikale Bilder (Seitenverhältnis 2: 3) und nicht die Querformat- (16: 9) oder quadratischen Formate, die Sie auf anderen Kanälen finden:

Sie können Ihre Zielgruppe auch mit gesponserten PinsVideos und Shopping-Anzeigen erreichen .

Youtube

YouTube ist nach Google der zweitbeliebteste Social-Media-Kanal und die zweitgrößte Suchmaschine. Wenn Sie Videoinhalte in Ihrer Social-Media-Strategie verwenden möchten, ist es sinnvoll, diese Plattform zu nutzen und auch YouTube-SEO zu beherrschen .

Menschen jeden Alters (insbesondere zwischen 18 und 34 Jahren) schauen sich gerne Videos online an. Jeden Tag sehen Menschen über eine Milliarde Stunden Video , wobei über 70% ihre Mobilgeräte nutzen.

YouTube-Videos sind unterschiedlich lang, aber auf dem Kanal finden Sie ausführlichere Videos als bei kürzeren Videos in anderen Netzwerken wie Instagram und Facebook.

Snapchat

Snapchat ist eine Social-Media-App, die sich auf das Teilen von Fotos und kurzen Videos konzentriert – sogenannte Schnappschüsse . Posts haben eine begrenzte Lebensdauer, und Benutzer erhalten keine Informationen über die Anzahl der Aufrufe, die sie erhalten.

Snapchat ist im Kern eine Messaging-App und daher weitaus intimer als andere Kanäle wie Twitter oder Facebook.

Vermarkter und Marken verwenden Snapchat, um persönlichere Verbindungen zu ihren Kunden herzustellen. Es ist ideal, um einzigartige Einblicke hinter die Kulissen des Lebens Ihrer Marke, Produkte oder Dienstleistungen zu gewähren.

Snapchat war das erste Netzwerk, das die Stories-Funktion startete, obwohl sie seitdem von Instagram und Facebook usurpiert wurde.

Tik ​​Tok

TikTok – in China auch als Douyin bekannt – ist eine Social-Media-App zum Erstellen und Teilen von Kurzvideos . Sie können kurze Musikvideos von 3 bis 15 Sekunden und kurze Loop-Videos von 3 bis 60 Sekunden erstellen:

Pro Tipp: TikTok wurde hervorgehoben die aufstrebende Plattform Social Day 2019 , eine Konferenz für Social – Media – Vermarkter.

WhatsApp

WhatsApp wurde als Messaging-App für Familie und Freunde gestartet. Jetzt richtet sich die Plattform aber auch an Unternehmen.

Die WhatsApp Business-App ist ideal für kleine Unternehmen, um auf einfache Weise mit Kunden zu interagieren, indem sie Tools zum Automatisieren, Sortieren und schnellen Reagieren auf Nachrichten verwenden:

Für mittlere und große Unternehmen gibt es die WhatsApp Business API .

Facebook Messenger

Facebook Messenger ist eine mobile Messaging-App. Ursprünglich war es als Facebook Chat bekannt, ist aber seit 2011 eine eigenständige App.

Mit Messenger können Benutzer mit Unternehmen in Verbindung treten, um Angebote zu finden, Reservierungen vorzunehmen, Kundensupport zu erhalten und vieles mehr.

Beispielsweise stellt die E-Commerce-Plattform Shopify eine Verbindung zu Messenger her, sodass Kunden Ihre Produkte direkt in einem Chat kaufen, ihre Bestellungen in Echtzeit verfolgen und Support erhalten können:

Es gibt auch viele Marketing-Experimente mit Facebook Messenger, mit denen Sie versuchen können, auf der Plattform loszulegen.

WeChat

WeChat hat sich von einer mobilen Messaging-App zu einer vielseitigen „Super-App“ entwickelt. Benutzer können jetzt die App verwenden, um Rechnungen zu bezahlen, Waren und Dienstleistungen zu bestellen, Geld an andere Benutzer zu überweisen und in Geschäften zu bezahlen, die WeChat Pay akzeptieren.

Es wird häufig in China (wo Facebook, Twitter und Google verboten sind), Bhutan und anderen Teilen Asiens verwendet. Wenn Sie also Kunden haben, die in dieser Region geschäftlich tätig sind, könnte sich dies als sehr nützlich erweisen.

Unternehmen können in WeChat offizielle Konten erstellen – fast wie Mini-Apps. Benutzer abonnieren dann die Konten und erhalten Werbeaktionen direkt an sie oder klicken, um zur Einkaufsseite zu gelangen.

Sina Weibo

Sina Weibo ist einer der größten Social-Media-Kanäle in China. Es wird als Mikroblogging-Site eingestuft und oft als “chinesisches Twitter” bezeichnet, da es ähnliche Funktionen aufweist, einschließlich einer Textbeschränkung von 140 Zeichen. Im Laufe der Jahre wurde es um Funktionen erweitert, die Instagram und YouTube ähneln.

Untersuchungen zeigen, dass Benutzer von Sina Weibo mehr Beiträge veröffentlichen und tendenziell mehr persönliche Informationen über sich preisgeben als Twitter-Benutzer.

Reddit

Reddit – auch bekannt als “Startseite des Internets” – ist eine Social-News-Plattform, auf der registrierte Benutzer Inhalte wie Links, Textbeiträge und Bilder einreichen können. Sie veröffentlichen Inhalte in relevanten Subreddits (Unterverzeichnissen), in denen andere Mitglieder sie nach oben oder unten abstimmen.

Reddit wird oft als anonymes Social-Media-Netzwerk bezeichnet, da Benutzer jede Identität annehmen können.

Quora

Quora ist eine Plattform zum Stellen und Beantworten von Fragen. Außerdem können Sie ein Blog erstellen und Beiträge schreiben.

Medium

Medium ist eine Online-Publishing-Plattform, die vom Mitbegründer von Twitter, Ev Williams, erstellt wurde.

“Medium ist wie Twitter, nur mit Inhalten in Langform.”

Sie können entweder Originalinhalte auf Medium veröffentlichen oder Ihre Blog-Artikel auf der Plattform erneut veröffentlichen, um zusätzliche Informationen zu erhalten.

Es besteht auch die Möglichkeit, Ihr Medium-Profil mit Twitter und Facebook zu verknüpfen, damit Sie automatisch eine Verbindung zu Ihren Social-Media-Followern herstellen können, die sich auf Medium befinden.

Gute Inhalte sind zum Teilen da

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing

Interesse geweckt?

Dann lassen Sie uns doch gemeinsam einmal schauen, wo es aktuell noch Potenzial für Verbesserungen für Ihr Unternehmen gibt.