SEO für besseres Personal Recruiting nutzen

Bei der Gewinnung von Kandidaten geht es nicht mehr um Instrumente, die in der Vergangenheit funktioniert haben. Da sich die Welt verändert, wählen Kandidaten neue Wege, um nach Jobs zu suchen, und Ihre Mission ist es, sich anzupassen und die Tools zu nutzen, die Ihnen zur Verfügung stehen, um von all den Veränderungen zu profitieren. 

Ein solches Tool ist die Suchmaschinenoptimierung – eine gut durchdachte Strategie kann Ihnen dabei helfen, ein neues Publikum zu gewinnen und einen Pool an attraktiven Kandidaten zu schaffen. Die Anwendung grundlegender Taktiken kann die Zeit bis zur Einstellung verkürzen und es einfacher machen, Kandidaten anzuziehen.

SEO – Was ist das und warum reden alle darüber?

Einfach ausgedrückt, Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist eine Reihe von Techniken, mit denen Sie mithilfe von Suchmaschinen (Google, Bing, Yandex usw.) organischen Traffic auf Ihre Website lenken können.

Wenn Sie eine Anfrage eingeben, sehen Sie als Erstes die bezahlten Anzeigen, die oben in den Suchergebnissen erscheinen und nichts mit SEO zu tun haben.

besseres Personal Recruiting nutzen

Wenn Sie etwas nach unten scrollen, sehen Sie organische Ergebnisse. Dies sind Webseiten, die von Google hoch eingestuft und als die relevantesten und hilfreichsten Informationen definiert wurden. Das ist es, was SEO tut – es hilft Ihnen mit Hilfe von Strategien und Techniken, in jeder Suchmaschine einen hohen Rang einzunehmen. 

Da sich Google darauf konzentriert, dem Leser die genauesten Inhalte anzubieten, sollten SEO-Spezialisten ihre Websites inhaltlich und aus technischer Sicht verbessern und sich dabei auf die Benutzererfahrung und nicht manipulative Ranking-Taktiken konzentrieren, um sicherzustellen, dass sie wirklich wertvolle Inhalte bereitstellen.

Ich bin ein Personalvermittler. Brauche ich wirklich SEO?

Einer der größten Vorteile von SEO ist die Möglichkeit, die richtige Zielgruppe anzusprechen. Die Suchmaschinenoptimierung für die Rekrutierung betrifft Websites, die Kandidaten besuchen, einschließlich Webseiten, Karriereseiten und Blogs sowie Stellenausschreibungen. Wenn Sie Ihre Website verbessern, um mehr Besucher anzuziehen, werden Sie mithilfe des optimalen Recruitment Marketing den richtigen Kandidaten wahrscheinlich viel schneller und mit weniger Aufwand finden. 

Außerdem verbessert eine gut optimierte Website die Sichtbarkeit der Arbeitgebermarke. Laut der Studie recherchieren 64 % der Kandidaten über das Unternehmen, bevor sie ihre Bewerbung einreichen. Wenn Bewerber relevante Informationen online nicht finden können, bewerben sich 37 % von ihnen nicht. Sichtbarkeit ist wichtig, weshalb es heutzutage ein Muss ist, auf Ihre Online-Präsenz zu achten. 

Die Einstellung professioneller SEO-Dienste ist ein langer Weg, da sie eine organische Marketingstrategie entwickeln können, um Ihre Online-Präsenz zu verbessern und die richtigen Kandidaten Sie leichter finden zu lassen.

Laut der Studie recherchieren 64 % der Kandidaten das Unternehmen, bevor sie ihre Bewerbung einreichen.

Die Online-Präsenz umfasst auch soziale Medien. Mit SEO können Sie auch Social Media optimieren! Da die meisten Kandidaten über Plattformen wie LinkedIn und Facebook nach Jobs suchen, kann Ihre Präsenz dort Sie mit den richtigen Kandidaten verbinden.

Einfache SEO-Techniken zur Steigerung des Einstellungsprozesses

Ob Sie potenzielle Kandidaten anziehen oder einfach nur die Markenpräsenz erhöhen möchten, SEO hilft Ihnen dabei, all diese Ziele zu erreichen. Wir haben die ersten Schritte aufgelistet, die Sie unternehmen können, um Ihre Reise zum Aufbau einer effektiven SEO-Strategie zu beginnen.

Zielen Sie auf spezialisierte Keywords ab

Das Keyword-Targeting für die Rekrutierung ist ein grundlegender Schritt zur Verbesserung Ihres Suchrankings. Im Allgemeinen beziehen sich Schlüsselwörter auf Wörter und Phrasen, die Menschen verwenden, wenn sie etwas in einer Suchmaschine suchen, weshalb es wichtig ist, im Voraus gründlich zu recherchieren. Außerdem ist es eine großartige Möglichkeit, Einblicke in den Geschäftsbereich zu gewinnen, in dem Sie tätig sind, und zu verstehen, welche Inhalte Ihr Publikum am interessantesten findet. 

Sie können mit der Recherche von Rekrutierungsschlüsselwörtern beginnen. Viele Tools können Ihnen dabei helfen, die relevantesten Schlüsselwörter zu definieren, z. B. SE Ranking, Ubersuggest, WordStream und Google Trends. Dieser Schritt hilft Ihnen auch dabei, die Stellenangebote Ihrer Konkurrenten zu analysieren und Schlüsselwörter zu finden, die für sie funktionieren. Mit dem Tool des SE-Rankings können Sie beispielsweise nicht nur Schlüsselwörter analysieren und relevante finden, sondern auch Ihre Hauptkonkurrenten analysieren. 

Wir empfehlen Ihnen, standortbezogene Keywords zu Ihren Rekrutierungs-Keywords hinzuzufügen – Phrasen, die ein bestimmtes geografisches Gebiet beinhalten. Das Hinzufügen solcher Schlüsselwörter zu Ihrer SEO-Strategie wird Ihnen helfen, Kandidaten aus bestimmten Standorten anzuziehen, da diese mit größerer Wahrscheinlichkeit zuerst nach Beschäftigungsmöglichkeiten in ihrer Gegend suchen. 

Darüber hinaus können Sie Inhalte erstellen, die sich auf eine bestimmte Region beziehen. Dies ist Ihre Chance, mit Ihren Lesern auf eine Weise in Kontakt zu treten, die ihnen vertraut vorkommt. Sie können dies tun, indem Sie kulturspezifische Begriffe einbeziehen, Themen abdecken, die für den jeweiligen Standort relevant sein können, und die Kultur in die von Ihnen erstellten Inhalte einbeziehen.

Liefern Sie hochwertige Inhalte

Eine SEO-Strategie wird ohne aufschlussreiche, relevante und hilfreiche Inhalte kaum funktionieren. Hochwertige Artikel sind eine Möglichkeit, potenzielle Kandidaten zu motivieren, länger auf der Website zu bleiben und sie zu durchsuchen oder zurückzukommen, was die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens aufbaut und Vertrauen schafft. 

Ratschläge zur Jobsuche, Vorstellungsgespräche und Karrieretipps können Kandidaten motivieren und für den Anfang großartige Inhalte sein. Je mehr Leser sich mit der Website beschäftigen, desto höher werden Ihre Artikel bei Google oder anderen Suchmaschinen platziert. Qualitativ hochwertige Inhalte beeinflussen wichtige Indikatoren, die für SEO von Bedeutung sind – Ihre Webseiten erhalten die Chance, für Ihre Zielschlüsselwörter zu ranken, mehr Websites können möglicherweise auf Ihre Inhalte verweisen, und ein Zielpublikum verbringt mehr Zeit auf Ihrer Website.

Backlinks sind Links, die von einer Website zur anderen führen. Sie haben sie wahrscheinlich schon oft verwendet, als Sie recherchiert haben. Mit Backlinks können Sie mehr über das Thema erfahren, das in dem von Ihnen gelesenen Artikel nicht im Detail offenbart wird, oder Sie gelangen einfach zur Hauptquelle mit Forschungsergebnissen oder anderen spezifischen Informationen.

Einfache SEO-Techniken zur Steigerung des Einstellungsprozesses

Wenn Suchmaschinen sehen, dass Ihr Inhalt mit einem Backlink versehen wurde, halten sie ihn für wertvoll. Je mehr Backlinks Sie erhalten, desto mehr verschiebt Google Ihre Veröffentlichungen an die Spitze der Suche. Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, besteht darin, Artikel auf anderen Ressourcen zu veröffentlichen. Neben dem offensichtlichen Wert, den es Ihrer SEO-Strategie bringt, ist es auch eine großartige Gelegenheit, sich als Experte auf diesem Gebiet zu zeigen und Ihre Marke der Welt vorzustellen, was Ihre Position in der Welt der Personalbeschaffung stärkt. 

Der Aufbau von Backlinks kann jedoch einige Zeit dauern. Wenn Sie gerade erst begonnen haben herauszufinden, wie Linkbuilding funktioniert, versuchen Sie es mit einer wettbewerbsfähigen Backlink-Recherche. Es geht darum, die Sammlungen von Seiten zu analysieren, die auf der Grundlage ähnlicher Schlüsselwörter mit den Websites Ihrer Konkurrenten verlinkt sind – während Sie die Analyse durchführen, können Sie wertvolle Erkenntnisse darüber gewinnen, wo Sie anfangen können.

Machen Sie die Website mobilfreundlich

Die meisten Kandidaten suchen heutzutage über ihr Telefon nach Jobs, was bedeutet, dass die Anpassung Ihrer Website oder Seite mit Stellenangeboten sehr wichtig ist. Sie möchten auf keinen Fall Traffic verlieren, weil keine mobile Optimierung vorhanden ist. Unabhängig davon, ob es sich um Ihre Homepage oder eine andere wichtige Seite auf Ihrer Website handelt, stellen Sie sicher, dass sie auf Mobilgeräten korrekt angezeigt wird. 

Für einige Unternehmen wäre dies nur ein einfacher Anruf bei einem Entwickler, um zu helfen. Aber wenn Sie bei einem Start-up oder Bootstrapping sind, sollten Sie in Betracht ziehen, einen Website-Builder zu verwenden, um Ihre Website zu hosten, da sie alle standardmäßig für Mobilgeräte optimiert sind. 

Ohne eine für Mobilgeräte optimierte Seite riskieren Sie, das Ranking und die Position auf der Ergebnisseite der Suchmaschine zu verlieren, da die Verweildauer der Leser auf der Seite drastisch abnimmt.

Machen Sie die Website mobilfreundlich

Rüsten Sie Stellenausschreibungen mit SEO auf

Nutzen Sie die Vorteile von Metadaten

Metadaten helfen Suchmaschinen zu definieren, worum es in Ihrem Posting geht. Es handelt sich um unsichtbare Daten für Leser, die als Code in Ihrem CMR erscheinen. Stellen Sie beim Schreiben von Meta-Tags sicher, dass Sie relevante Schlüsselwörter einbeziehen, den Standort verwenden oder angeben, dass Sie aus der Ferne einstellen. Gestalten Sie Ihr Posting optisch ansprechend.

Die Schaffung eines visuellen Erlebnisses für potenzielle Kandidaten ist aus zwei Gründen von Vorteil. Erstens hilft es den Lesern, die Informationen zu verdauen, da sie dazu neigen, diagonal zu lesen. Wenn Sie Absätze aufteilen, schreiben Sie nur wichtige Informationen und erstellen Sie Überschriften, damit potenzielle Kandidaten mit größerer Wahrscheinlichkeit bis zum Ende lesen und verstehen, ob die Position für sie geeignet ist. Zweitens neigen Suchmaschinen dazu, richtig strukturierte Seiten zu bevorzugen.

Fügen Sie suchoptimierte URLs hinzu

Logische URLs helfen potenziellen Kandidaten, durch die Seiten und die Suchmaschine zu navigieren, um zu verstehen, worum es bei Ihren Inhalten geht. Die URLs Ihrer Stellenausschreibungen sollten einfach sein, primäre Keywords enthalten und leicht lesbar sein.

Verwenden Sie strukturierte Daten

Eine weitere Möglichkeit, Ihrer Suchmaschine zu helfen, ist die Verwendung strukturierter Daten. Wenn Sie kein großer Fan von Codierung sind, können Sie Plugins verwenden, um strukturierte Daten wie Schema oder Yoast hinzuzufügen. Die strukturierten Daten helfen Google zu verstehen, worüber Sie in Ihrer Publikation sprechen werden.

Teilen Sie Stellenangebote auf mehreren Plattformen

Je mehr Plattformen Sie verwenden, um Ihre Stellenausschreibung zu teilen, desto mehr Menschen werden Ihre Inhalte sehen und damit interagieren. Auch wenn Sie nicht bei allen potenziellen Kandidaten, die Ihre Stelle sehen, Anklang finden, werden sie sich an Sie erinnern, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass sie an Sie denken, wenn sie anfangen, nach einem Job zu suchen.

Zusammenfassung – SEO für Personalvermittler

SEO für Personalvermittler funktioniert genauso wie SEO für jedes andere Unternehmen und ist genauso wichtig. Die gute Nachricht ist, dass sich Ihre Bemühungen langfristig auszahlen werden, und je früher Sie in Ihre SEO-Strategie investieren, desto schneller werden Sie den Einstellungsprozess erleichtern. 

Indem Sie die Empfehlungen befolgen, die wir in diesem Artikel aufgelistet haben, können Sie den Grundstein für die Rekrutierungsoptimierung legen und damit beginnen, relevantere Kandidaten anzuziehen. Viel Glück!

Interesse geweckt?

Dann lassen Sie uns doch gemeinsam einmal schauen, wo es aktuell noch Potenzial für Verbesserungen für Ihr Unternehmen gibt.

DSGVO Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner