Wie lange dauert SEO? – Häufige Fragen

Unternehmen sind oft neugierig darauf, die Auswirkungen ihrer Investitionen in SEO zu erfahren. 

Genau aus diesem Grund „wie lange dauert es, bis SEO Ergebnisse zeigt?“ ist zur am häufigsten gestellten Frage im Bereich des digitalen Marketings geworden. 

Die Wahrheit ist, dass SEO nicht so schnell ist wie seine Pendants in den bezahlten Medien.

Auch wenn es Zeit braucht, können kanalisierte SEO-Bemühungen zu lang anhaltenden Ergebnissen führen. 

Lassen Sie uns also die Faktoren aufschlüsseln, die den SEO-Erfolg fördern, um herauszufinden, wie lange es dauert.

Was ist SEO-Erfolg?

Wie Sie wissen, ist SEO-Erfolg Ihr Hauptziel.

Aber woher weißt du, dass du erfolgreich warst?

Wie messen Sie es?

Ihr SEO-Erfolg hängt von Ihren Zielen und KPIs ab. Während Ihr Ziel darin besteht, Ihre Kapitalrendite innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens zu steigern, können Ihre KPIs in SEO die Steigerung des organischen Verkehrs auf Ihre Website, die Steigerung Ihrer Online-Sichtbarkeit, das Erreichen von Top-Platzierungen in Suchmaschinen und vieles mehr sein. 

Wenn Sie also diese Meilensteine ​​​​mit Ihren SEO-Bemühungen erreichen, können Sie die Mission als erfüllt betrachten. So funktioniert es.

Warum SEO-Erfolg nicht immer sofort eintritt

Warum SEO-Erfolg nicht immer sofort eintritt

Suchmaschinenoptimierung ist natürlich ein dynamischer Bereich. SEO brauchte Zeit, um sich zu verfeinern und in das zu verwandeln, was es heute ist.

Tatsächlich gab es eine Zeit, in der es nur darauf ankam, Keywords herauszufinden und zu verwenden, die mehr Website-Traffic generieren konnten. Außerdem können Sie so viele Backlinks aufbauen, wie Sie möchten, und einfach so davonkommen.

Da der Prozess einfach war, fingen die Leute an, Suchmaschinen zu täuschen, indem sie Keywords füllten und Massen-Backlinks aufbauten, ohne sich um die Linkqualität zu kümmern. Mit anderen Worten, sie haben Suchmaschinen mit billigen Taktiken ausgetrickst, um ihre Websites an die Spitze der SERPs zu bringen.

Dies wiederum veranlasste Suchmaschinengiganten wie Google, von Zeit zu Zeit fortschrittliche Algorithmus-Updates einzuführen, die eine verbesserte Benutzererfahrung befürworten.

Angesichts des Szenarios wird SEO heute von der Suche in natürlicher Sprache angetrieben, die Benutzeranfragen umfasst, die aus einem oder zwei Schlüsselwörtern bestehen. 

Außerdem werden Webseiten mit qualitativ hochwertigen, relevanten Links an die Spitze gezogen, während ihre Spam-Pendants von Suchmaschinen bestraft werden. Schließlich kann eine Suchmaschinenstrafe das Ranking entsprechender Webseiten im Handumdrehen senken.

SEO ist also nicht mehr mechanisch, da es sich jetzt stark auf die Änderung der Benutzersuche stützt, wobei der Schwerpunkt auf der Befriedigung der Benutzerabsicht liegt. 

Sie müssen innovative Strategien entwickeln und diese schrittweise umsetzen, um die sich ändernden Parameter zu erfüllen und Ihre Ziele und KPIs zu erreichen 

Genau aus diesem Grund können Sie SEO-Erfolge nicht über Nacht erzielen.

Säulen des SEO-Erfolgs

Säulen des SEO-Erfolgs

Nachdem Sie nun genau wissen, was SEO-Erfolg ist, lassen Sie uns die drei Säulen entschlüsseln, die bestimmen, wie lange SEO für Sie dauert.

Technisches SEO

Wissen Sie, dass ein technischer Fehler jeglicher Art sowohl Benutzer als auch Suchmaschinen-Bots von Ihrer Website vertreiben kann? 

Ja, deshalb müssen Sie frühestens ein technisches Audit durchführen und Fehler beheben. Technisches SEO umfasst die Überprüfung der folgenden Komponenten und mehr.

Inhalt – Content

Content ist einer der wichtigsten Suchmaschinen-Ranking-Faktoren. Google priorisiert das Abrufen der besten Suchergebnisse für eine Benutzeranfrage vor allem anderen. 

Das Erstellen von Inhalten von geringer Qualität bedeutet, dass es länger dauert, bis die erwarteten SEO-Ergebnisse angezeigt werden. Im schlimmsten Fall passiert es vielleicht gar nicht.

Sie müssen also sicherstellen, dass Sie qualitativ hochwertige Inhalte erstellen, die der Benutzerabsicht entsprechen und Suchanfragen entsprechend ansprechen.

Dazu können Sie relevante Inhalte lesen, die gut funktionieren, herausfinden, was den Unterschied ausmacht, und eine bessere Version entwickeln. 

Wenn es um die Veröffentlichung neuer Inhalte auf Ihrer Website geht, sollten Sie aus zwei Gründen sicherstellen, dass Sie sich an einen konsistenten Zeitplan halten. 

Erstens signalisiert dies Google, dass Sie Ihrer Website regelmäßig neue Inhalte hinzufügen.

Zweitens veranlasst es mehr Besucher, häufig auf Ihre Website zurückzukehren, was auf eine großartige Benutzererfahrung hinweist.

Backlinks

Das Erstellen von Backlinks bedeutet, die Glaubwürdigkeit Ihrer Website zu verbessern.

Ja, Backlinks sagen Google, dass Ihre Website eine zuverlässige Informationsquelle ist. 

Wie bereits erwähnt, funktionieren Spam-Linkbuilding-Praktiken für hohe Rankings jedoch nicht mehr. Letztendlich zählt nur die Verbindungsqualität.

Angesichts des Szenarios wird das Gewinnen von weniger hochwertigen Backlinks von relevanten Websites eine größere SEO-Wirkung haben.

Mit anderen Worten, eine relativ stabile Linkgeschwindigkeit (die Geschwindigkeit, mit der Sie Links gewinnen) ist das, was für Ihre Website gesund ist. 

Wenn Sie sich an die Richtlinien von Google halten, geschieht dies selbstverständlich.

Faktoren, die den Zeitrahmen für SEO-Ergebnisse bestimmen

Faktoren, die den Zeitrahmen für SEO-Ergebnisse bestimmen

Der Zeitrahmen für die Anzeige von SEO-Ergebnissen hängt normalerweise von den folgenden Faktoren ab.

Website-Geschichte

Ihr Website-Verlauf beeinflusst sicherlich die Zeit, die benötigt wird, um SEO-Ergebnisse zu sehen.

Beispielsweise sollte eine neue Website mehr Zeit in Anspruch nehmen als eine bereits etablierte. Dies liegt daran, dass eine bestehende Website möglicherweise eine Domain-Autorität und zumindest ein paar Backlinks aufgebaut hat.

Auf der anderen Seite muss man für eine neue Website alles von Grund auf neu machen und das macht einen großen Unterschied in der SEO. 

Allerdings bedeutet es auch nicht immer, dass eine etablierte Website im Bereich SEO führend sein kann, da dies von verschiedenen Faktoren wie Suchmaschinenstrafe, Algorithmus-Updates und vielem mehr abhängt.

Wettbewerb

Die Konkurrenz in Ihrer Branche oder Ihrem Unternehmen können Sie bei der Optimierung Ihrer Website für Suchmaschinen nicht ignorieren.

Ja, je größer die Konkurrenz, desto länger brauchen Sie, um Ihre Website an die Spitze der SERPs zu bringen. 

Sie müssen also die Intensität des Wettbewerbs erkennen, um Webseiten zu bewerten, Ihre SEO-Bemühungen kanalisieren und innovativere Wege finden, um besser als die anderen Branchenakteure zu sein.

Keyword-Targeting

Schlüsselwörter sind Ihr Trumpf, um für relevante Benutzersuchen online zu ranken. Sie müssen also Schlüsselwörter basierend auf Suchvolumen, Länge, Popularität und Benutzerabsicht richtig identifizieren. 

Schlechtes Keyword-Targeting kann Sie all Ihre engagierten Bemühungen kosten und gleichzeitig negative Auswirkungen auf die SEO haben.

Verwenden Sie Keyword-Recherche-Tools wie SEMRush , AHREFs oder UberSuggest für eine effektive Keyword-Recherche.

Stellen Sie beim Einfügen relevanter Schlüsselwörter in Ihren Inhalt sicher, dass diese nicht überladen sind, sondern zum natürlichen Fluss des Inhalts passen.

Website-Struktur & Design

Auch Ihr Website-Design und die URL-Struktur spielen eine entscheidende Rolle bei der Optimierung der Website für Suchmaschinen wie Google. 

Wenn es beispielsweise für einen Benutzer schwierig ist, zwischen verschiedenen Zielseiten Ihrer Website zu navigieren, oder aufgrund eines defekten Links in eine Sackgasse gerät, in der ein 404-Fehler angezeigt wird, ist Ihre Website sicherlich nicht benutzerfreundlich. 

Und Google mag keine Webseiten, die keine reibungslose Benutzererfahrung befürworten.

Daher ist es zwingend erforderlich, diese Komponenten Ihrer Website zu optimieren, insbesondere wenn Sie Ihren SEO-Fortschritt steigern möchten. 

Führen Sie außerdem einen mobilfreundlichen Test durch, um sicherzustellen, dass Ihnen die Besucher, die über einen mobilen Browser auf Ihre Website zugreifen, nicht entgehen.

Budget

Das Budget, an das Sie denken, ist ein weiterer Faktor, der darüber entscheidet, wie lange es dauert, bis SEO Ergebnisse für Sie anzeigt. 

Wenn Sie also eine SEO-Strategie für Ihre Website erstellen, müssen Sie sich fragen, ob Sie ein vordefiniertes Budget haben, an das Sie sich halten müssen, um Ihren Plan entsprechend umzusetzen.

Aus dieser Sicht kann ein angemessenes Budget eine der treibenden Kräfte hinter Ihrem SEO-Wachstum sein.

Der Zeitrahmen für SEO

Der Zeitrahmen für SEO

Lassen Sie uns nun die eigentliche Frage beantworten: „Wie lange dauert SEO?“. 

Nach dem, was wir bisher gesehen haben, hängt der Zeitrahmen für SEO von verschiedenen Faktoren ab. Schließlich starten keine zwei Websites am selben Ort, auch wenn sie zu einer Nische gehören und der gleichen Konkurrenz ausgesetzt sind.

Im Allgemeinen sollten mit der richtigen SEO-Strategie 6 bis 12 Monate ausreichen, um zu sehen, dass Ihre Bemühungen funktionieren. Dies katalysiert anschließend Ihr Geschäftswachstum.

Hier ist jedoch ein größeres Bild davon, wie Ihr SEO-Pfad aussieht und welche Ergebnisse Sie daraus ziehen können.

Monat 1:

Der erste Monat umfasst Recherche und Entdeckung, technisches Audit der Website, Keyword-Planung und Strategie. 

Die Recherche- und Entdeckungsphase kann manchmal einen ganzen Monat dauern. Aber wenn das bald erledigt ist, sollen Website-Audit und Keyword-Planung folgen.

Monat 2:

Sobald das technische Audit abgeschlossen ist, können Sie gemäß den Auditergebnissen Änderungen vornehmen.

Während die Änderungen vorgenommen werden, führen Sie immer noch SEO durch, können aber keine Ergebnisse sehen. Dies liegt daran, dass die Auswirkungen beginnen, sobald die Überholung abgeschlossen ist. 

In der Zwischenzeit können Sie am Aufbau von Linkprofilen und hochwertigen Inhalten für Ihre Website arbeiten.

Monat 3: 

Beginnen Sie damit, einen Schwerpunkt auf die Erstellung von Inhalten zu legen, einschließlich Blogging, Whitepapers, FAQs und anderer geschäftsbezogener Inhalte. 

Am Ende des dritten Monats werden Sie beginnen, Verbesserungen im Suchmaschinenranking Ihrer Website zu sehen. 

Denn die technische Überholung sollte mittlerweile abgeschlossen sein. Wenn Sie dieses Szenario mit der Produktion von Inhalten kombinieren, werden Sie sehen, wie Ihre SEO-Bemühungen funktionieren.

Neben der Verbesserung Ihres Suchmaschinenrankings ist es ein zusätzlicher Vorteil, wenn sich Ihre Leads in Verkäufe umwandeln.

Monat 4: 

Mit mehr Inhaltserstellung und technischer Optimierung Ihrer Website können Sie ein robustes Linkprofil aufbauen.

In diesem Monat können Sie mit einem Anstieg des Website-Traffics, der Lead-Generierung und der Suchmaschinen-Rankings rechnen.

Auch wenn die Verbesserungen nicht annähernd die Fortschritte sein werden, die Sie in 12 Monaten machen sollten, ist es sicherlich signifikant genug, um zu wissen, dass Ihre SEO-Bemühungen funktionieren.

Tatsächlich benötigen SEOs laut Google in den meisten Fällen 4 Monate, um Verbesserungen zu implementieren und potenzielle Vorteile zu erkennen.

Es ist also ab sofort ein Gewinn.

Monat 5:

Es ist ein kluger Schritt, noch in diesem Monat oder sogar früher damit zu beginnen, das Social-Media-Management in Ihren SEO-Plan aufzunehmen. 

Mit der Integration in soziale Medien können Sie Ihre Inhalte besser bewerben und den direkten Verkehr auf Ihre Website steigern.

Sie können auch PR- und Outreach-Aktivitäten initiieren, um mehr Traffic zu generieren und qualifizierte Leads zu gewinnen.

Monat 6:

Sie sollten mehr eingehende Besucher auf Ihrer Website beobachten. 

Von nun an können Sie sich darauf konzentrieren, ansprechendere Inhalte zu produzieren und diese plattformübergreifend zu bewerben. 

Sie können den Prozess basierend auf den individuellen Anforderungen Ihres Unternehmens personalisieren. Stellen Sie sicher, dass Sie einem konsistenten Zeitplan folgen.   

Interesse geweckt?

Dann lassen Sie uns doch gemeinsam einmal schauen, wo es aktuell noch Potenzial für Verbesserungen für Ihr Unternehmen gibt.